Autorenlesung mit Tobias Elsäßer in Klassenstufe 8 (09.06.16)

Mit seiner lockeren, sympathischen Art und lustigen Anekdoten aus seinem Leben konnte Tobias Elsäßer bei den Schülerinnen und Schülern der Gemeinschaftsschule St. Wendel punkten. Die Achtklässler hingen dem Kinder- und Jugendbuchautor schon nach wenige Sekunden förmlich an den Lippen. „Ich hatte früher miserable Deutschnoten, war schlecht in Rechtschreibung und habe bis zu meinem 16. Lebensjahr genau drei Bücher gelesen – eines davon freiwillig“, gestand Elsäßer und überraschte damit seine Zuhörer. Zum Schreiben sei er erst relativ spät, nämlich mit 29 Jahren gekommen. In seinem ersten Werk „Die Boygroup“ verarbeitete er seine Erfahrungen als Sänger der Boygroup „Yell 4 You“. Heute hat er bereits 13 Kinder- und Jugendbücher veröffentlicht und liest daraus auch regelmäßig in deutschen Schulen im In-, aber auch im Ausland. Von einer solchen Lesung in der Deutschen Schule in Hong Kong berichtete Elsäßer schließlich auch den Gemeinschaftsschülern und erläuterte anhand dieser Episode, wie die Idee zu seinem Buch „One“ entstand und wie er generell die Ideen seiner Werke entwickelt: „Beim Schreiben kommt es darauf an, genau hinzusehen, hinzuhören und Fragen zu stellen“, so Elsäßer. In die anschließende Lesung aus seinem Buch „Für niemand“ baute er zusätzliche Videoclips ein, die er extra zu seinen Büchern hat anfertigen lassen, und konnte durch die geschickte Verknüpfung die Aufmerksamkeit des Publikums bis zum Ende halten. Dass Elsäßer mit den in seinen Büchern verarbeiteten Themen den Nerv der Jugendlichen trifft, zeigte die Nachfrage zweier Schüler, welche Bücher er noch geschrieben habe und wo es sie zu kaufen gebe. Wie im Flug verging die rund 80 minütige Lesung, welche die GemS St. Wendel in Kooperation mit dem Friedrich-Bödecker-Kreis im Rahmen ihrer Leseförderung organisiert hatte. Aufgrund der durchweg positiven Resonanz der Schülerinnen und Schüler will die Schule künftig regelmäßig Lesungen anbieten. (mam)

Tobias Elsaesser