Potenzialanalyse

Am Ende von Klassenstufe 7 führen wir mit allen unseren Schülern eine sogenannte Potenzialanalyse durch. An insgesamt zwei Tagen testen unsere Kooperationspartner vom Bildungsinstitut Boesen die Schüler in handwerklichen und kognitiven Fähigkeiten. Ziel ist es, die Potenziale und Stärken unserer Schüler freizulegen und aufzudecken, was einen grundlegenden Schritt im langen Prozess der Berufswahl darstellt. Daher erhält am Ende der Potenzialanalyse jedes Kind auch eine schriftliche Auswertung über die eigenen Fähigkeiten und Interessen, die auch in Einzelgesprächen besprochen wird. Weil in der Berufswahl gerade den Eltern eine wichtige Rolle zukommt, werden auch sie zu den Gesprächen eingeladen und erhalten einen Ausdruck der Auswertung. Dabei werden auch schon erste Tipps gegeben, mit welchem Berufsfeld sich der Schüler in der weiteren Berufsorientierung näher auseinandersetzen könnte. Die Potenzialanalyse ist für unsere Schüler vollkommen kostenlos und Vorausetzung für die Teilnahme an der Maßnahme "Berufseinstiegsbegleitung (BerEb) und an den Werkstatttagen der Handwerkskammer in Klassenstufe 8.

 

Durchführung einer Potenzialanalyse - Broschüre des Bundesministeriums für Bildung und Forschung